Aus "alten" Zeiten

Gepostet von
Ich räume gerade meine Bilder-Datenbank auf…
manchmal muß das sein….
Es sammelt sich doch so einiges an im Laufe der (Näh-) Jahre.

Und nun bin ich auch schon fast 4 Jahre beim „gewerblichen “ Nähen dabei.
Im Juni vor 4 Jahren habe ich meinen ersten Marktstand mit eigenen Sachen gehabt !!!
(Damals übigens auch noch eine ganz simple Kamera, daher die etwas „magere“ Qualität der Bilder.)
 Damals noch ohne Blog … und deshalb habt ihr meine „alten “ Sachen noch gar nicht gesehen…
Gefilzt habe ich damals noch und eben die Puppen genäht….
Eigentlich kam ich ja über das Nähen von „Waldorf“-nahen Puppen zum Nähen, und über einen Puppenblog (winke an Michelle ) überhaupt erst hier ins Internet zu den NÄHENDEN !!

Schon lustig zu sehen ,wie sich „mein Stil“ verändert hat…
 Damals war grad Fliegenpilz, Herzilein, Rosali und Greengate-Stoffe angesagt,also  ganz ne andere Richtung.
(Ja ein Bild ist falsch – welches ?)
 Noch ohne Stickmaschine (ein paar Aufnäher hatte ich mir mal bestellt) und mit einem sehr kleinen Vorrat an Stoffen und Webbändern….

 Und Material hatte ich auch nicht so viel !!!

Aber Buchhüllen hab ich eben damals auch schon gut und gerne verkauft !!
Und ihr, womit habt ihr angefangen ? 
Vielleicht sollten wir mal eine link-Aktion machen mit Euren „ersten“ Werken ??? 
Das wär bestimmt sehr lustig !!
Die Anleitung für die Buchhüllen findet ihr als free-Tutorial hier

Ich hab noch viiiiel mehr Fotos aus alten Zeiten, demnächst dann mehr dazu


Liebe Grüße

10 Kommentare

  1. Sag mal, War dein erster Stand in Schwetzendorf? Irgendwie kommt mir das so bekannt vor. Ich glaube fast, den Stand hab ich gesehen?!Meine ersten selbstgenähten Sachen waren Klamotten für mich aus abgelegten Kleidern meiner Mutter. Damals war ich 16.In Handarbeiten hatte ich in der Schule eher mäßige Noten. Doch ich glaube, meine Handarbeitslehrerinnen könnte ich heute alle in die Tasche stecken ;o) .LG RosiLG Rosi

  2. Oh, deine ersten Werke waren auch schon schön, so ganz ohne Stickmaschine und große Vorräte. Aber es ist auch immer schön, wenn man sich weiterentwickelt und manche Sachen mag man nach dem hundertsten Mal einfach nicht mehr nähen. So geht's mir zumindest.Gruß, Tanja

  3. Hallo Nette!Es ist schön, die Anfänge von Anderen zu sehen. Ich nähe seit einigen Jahren und habe mich vor kurzem zu einem Blog entschlossen. Auf den „Blog-Geschmack“ hat mich Bellaina gebracht. Hoffentlich wird mein Blog mit den Jahren auch so toll wie Deiner. Liebe Grüße aus Plattling,Kerstin

  4. ja tolle Sachen was du so in der Zeit gemacht hast.Ich habe vor ca 20 Jahren was für meine Kinder genaäht, das erste war glaub ich ein Faschingskleidchen für meine Tochter, dann folgten weitere, Wenn ich Fotos finde lad ich die mal hoch. Lange Zeit habe ich nicht mehr genäht, erst wieder 2011. Ein Babyschüchen, den zweiten habe ich nicht mehr gemacht..dann fing ich mit den Taschen an.LG Nanny

  5. Hallo Nette,ist ja lustig ich habe auch gerad eins meiner Erst Werke im Blog gezeigt…es ist meine Matroschkahandtasche die jetzt nach zwei Jahren langsam ausgedient hat und bald eine Nachfolgerin bekommen soll….ich warte nur auf die neuen Happy Stoffe von HH-Liebe :-DIch sehe auch bei mir, wie sich der Stoffgeschmack und auch der Stil und die Auswahl von Fotos verändert und was ich auch krass finde ist: Seit ich selbst Klamotten für die Jungs nähe, gefallen die Sachen, die man kaufen kann mir garnicht mehr und den Jungs auch nicht*lach*LG Nadine

  6. Ja es ist schon interessant wie sich die Blogs im Laufe der Jahre verändern /weiterentwickeln. Bei dir habe ich das noch nicht gemacht aber bei dem einen oder anderen Blog, den ich klasse finde habe ich im Archiv nach den ersten Einträgen geschaut und es ist wirklich interessant was für eine Veränderung die Blogs und die Personen dahinter gemacht haben.. Als jemand der noch auf der Suche ist und nach dem eigenen Weg sucht finde ich solche Einblicke zumeist sehr ermutigend…Alles LiebeJoanna MariaAlles Liebe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.