FruityLabels – ran ans Eingemachte

Gepostet von
So, ich habs spannend gemacht, aber das Freebie letzt Woche hats ja schon angekündigt…

Fruity Labels
da ist sie , meine neue Stickdatei…..
gerade pünktlich zur 
ERNTEZEIT
diesmal was PRAKTISCHES / DEKORATIVES für alle, die gerne Einkochen, Shcnaps ansetzen und einlgen….

LABELS für s EINGEMACHTE..

damits auch für Marmeladen, SCHNAPS, GELEES, MUS, Säfte und Co. geht,  stehen nur die OBSTSORTEN drauf….


17 verschiedene….
 für RENATE mußte es noch die bayrische Version der „Pflaume“ sein, also hat die noch eine „ZWETSCHGE“ bekommen… 
und die USCHI brauchte noch „RHABARBER“, auch diesen Wunsch habe ich gerne erfüllt….und die QUITTE hatte ich auch noch nicht… nun gibts auch die…


Alles GÄNGIGE dabei……(hoffe ich) 
und habt ihr was GEMISCHTES, (Erdbeer-Rhabarber z.B.) könnt ihr ja 2 Labels machen…. alles MÖGLICH….

Die Labels werden komplett im Rahmen hergestellt… aus Stickfilz. Auch die Rückseite (die die Stickerei verdeckt) mit Öse wird im Stickrahmen angenäht…..
und den „Selbstgemacht“ – Stempel kann man natürlich für alles Mögliche nutzen…
(und stickt man den Holunder mit hellgelben Knubbeln, gehts auch für Holunderblütensirup und die Johannisbeere kann man in rot oder schwarz sticken)
 


Ihr müßt also nur noch mit der Hand ausschneiden…


 Kleine, feine Schrift und fein digitalisierte Früchtchen…

 

Die Labels gibts in groß (8,5cm lang) und klein (ca. 7 cm lang), dazu die „Selbstgemacht“ Stempel in 2 Größen…..
 und Blanko-Labels gibts natürlich auch.
Hier könnt ihr alle Motive sehen:


Eine ausführliche und auch für Anfänger geeignete pdf-Anleitung ist dabei …
Ich danke jetzt noch ganz herzlich den Probestickerinnen…. deren Beiträge werde ich dann verlinken, sobald sie online sind …… 
Ihr seid Klasse und es ist schön, dass ihr so „WILLIG“ wart…
Und Euch wünsch ich jetzt viel Spaß beim Einmachen und Dekorieren…

PS: Für alle Stickmaschinenlosen: Die Zaubermasche wird für Euch fertige Aufnäher zum Verkauf anbieten…..
und die FruityLabels
Stickdatei gibts ab sofort 
und bis 1.10 zum „Hamsterpreis“
NETTE

14 Kommentare

  1. Für Trockenfrüchte gehen sie übrigens auch, die schönen Labels :-DIch sag nochmal lieben DANK, dass ich probesticken durfte!Liebe GrüßeTanja

  2. sehr chic und wirklich eine hübsche und praktische idee! nur leider nicht oder nur begrenzt österreich-tauglich: „aprikosen“ bring ich wirklich nicht übers herz zu sticken. und wenn ich meiner mama ein „hollunder“ schildchen an den hollersaft häng, verordnet sie mir wahrscheinlich eine sprachtherapie 🙂 Mirabellen kenn ich nicht mal….tja, solltest du eine „ösi“ version rausbringen, lass es mich wissen!glg Nelli

  3. Griaß´di Nette :)Eine wirklich tolle Datei! Wünsch Dir viel Erfolg damit :)Sonnige GrüßeMarinap.s. nur so am rande … die zwetschge ist kein bayrischer ausdruck für pflaume sondern eine extra frucht die zwar zur gattung der pflaumen gehört aber völlig anders aussieht und auch anders schmeckt *klugscheiß*

  4. Die sind richtig toll geworden – meine Schwiemu kocht immer lecker Marmelade – dafür würden die gut passen….nur die Johannesbeere sieht für mich eher aus wie eine Traube ;-)LG Bärbel

  5. JAAAAAAAA… hurraaahhhh… für Schnappes ;o)Ich dank Dir so doll, Du Herz!Guck nur, ich kann wieder kommentieren ;o)FRoi!Ganz liebe Grüße lass ich schnell da und wünsch Dir ganz ganz viel Erfolg mit den fruchtigen Schätzen!!!Urselchen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.